Navigation überspringenSitemap anzeigen

Jenastieg 24, 38124 Braunschweig

Rechtsanwaltskanzlei Dr. Moos-Wittmund - Logo

Mediation in Braunschweig Streit­schlichtung statt gerichtlicher Auseinander­setzung

Nicht jede Streitigkeit muss vor Gericht enden! Eine weitverbreitete Form der alternativen Streitschlichtung (auch: alternative dispute resolution, ADR) ist die sogenannte Mediation, die ihren Ursprung in den USA hat. Bereits seit 2003 bin ich nicht nur als Fachanwältin und ehemalige Notarin, sondern auch als Mediatorin in Braunschweig tätig. Meine Aufgabe bei einer Mediation besteht darin, zwischen Konfliktparteien zu vermitteln und dabei zu helfen, faire und tragfähige Lösungen für bestehende Konflikte zu finden. Als Mediatorin übernehme ich dabei eine neutrale Position. Vor allem bei Trennungen, Scheidungen und anderen Familien- oder Erbauseinandersetzungen kann die Mediation dazu betragen, dass eine Gerichtsverhandlung schneller beendet oder sogar vollständig vermieden werden kann.

Meine Schwerpunkte liegen in der Mediation bei:

  • Erbschaftsthemen
  • Trennungen und Scheidungen
  • Vermögensauseinandersetzungen
  • Nachbarschaftsthemen

Außergerichtliche Konfliktlösung durch Mediation Das sind Ihre Vorteile

Die Grundidee der Mediation ist, dass die beteiligten Konfliktparteien eigenverantwortlich an der Lösung eines Problems arbeiten. Dabei geht man davon aus, dass die Beteiligten selbst am besten wissen, wie der Konflikt zu lösen ist. Als Mediatorin bin ich dabei, um den Prozess zu führen sowie um die Kommunikation und Interessenerklärung zwischen den Parteien systematisch so zu lenken, dass eine selbstverantwortete Lösung erarbeitet wird. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass in der Mediation eine Neutralitätsverpflichtung besteht – das bedeutet, dass ein Mediator nicht in einem Fall mediieren darf, mit dem er zuvor als Anwalt befasst war.

Kurz: Die Mediation fördert eine außergerichtliche Konfliktlösung und Streitschlichtung, ohne dass es zu einem langwierigem und kostspieligen Gerichtsprozess kommt. Das schafft eine Win-win-Situation, in der keine der beteiligten Parteien sein Gesicht verliert.

Kontaktieren Sie mich, wenn bei einem Streitfall eine Mediation nötig ist

Seit sich die Mediation immer weiter etabliert hat, wurden auch verschiedene Phasenmodelle entwickelt. Obwohl diese unterschiedlich strukturiert sind, finden sich in den meisten Modellen die folgenden fünf Phasen als Handlungsstrategie wieder, nach denen auch ich mich bei meiner Arbeit richte:

  1. Aufklärungsphase
  2. Themensammlungsphase
  3. Positionen- und Interessenphase / Sichtweisenerkundungs- und Hintergrunderkundungsphase
  4. Kreative Phase / Sammeln und Bewerten von Lösungsoptionen
  5. Abschlussphase

Ich habe Sie überzeugt und Sie wollen eine Meinungsverschiedenheit durch eine professionelle Mediation aus dem Weg schaffen? Ich freue mich, wenn ich Ihnen helfen darf. Nehmen Sie Kontakt zu mir auf!

Zum Seitenanfang